Sotec solution & technology
Sotec solution & technology

Licensing

Für Lizenzen und Nutzung von Rechten ist SOTEC Ihr kompetenter Berater. Durch die jahrelange Erfahrung und den Einsatz verschiedener Technologien in größeren Unternehmen behalten Sie den Überblick in Software-Lizenzierungsfragen.

Illegale, unlizenzierte Software schädigt neben den Softwareherstellern den Vertriebskanal und letztlich alle Benutzer von Software:

 

  • Unehrliche Händler verschaffen sich ungerechtfertigte Wettbewerbsvorteile und verzerren dadurch den Wettbewerb
  • Die Gefahr durch Viren und fehlerhafte Systeme Schaden zu erleiden ist wesentlich größer
  • Illegale Software berechtigt nicht zu günstigen Updates, Support steht nicht zur Verfügung
  • Nicht zuletzt ist mit ernsthaften straf- und zivilrechtlichen Konsequenzen zu rechnen


Daraus ergeben sich folgende Punkte:

  • "Programme in jeder Gestalt" sind urheberrechtlich geschützt, darunter ist insbesondere auch in Hardware integrierte Software zu verstehen.
  • Allein der Hersteller hat das Recht zum Vervielfältigen, Übersetzen, Ändern, Verbreiten, Vermieten und Verleihen eines Produktes, Dritte dürfen dies nur mit der ausdrücklichen Genehmigung des Rechtsinhabers tun.
  • Es gilt: pro installierter Kopie einer Software ist eine Lizenz erforderlich
  • Bei illegalem Einsatz von Software macht sich ein Unternehmen bei Verschulden strafbar.
  • In der Regel sind dann im Rahmen des sogenannten Organisationsverschuldens die verantwortlichen Manager des Unternehmens haftbar.
  • Auch Anwender, die Software illegal einsetzen, sind nicht vor strafrechtlicher Verfolgung geschützt.


"Computerprogramme werden geschützt, wenn sie individuelle Werke in dem Sinne darstellen, dass sie das Ergebnis der eigenen geistigen Schöpfung ihres Urhebers sind. Zur Bestimmung der Schutzfähigkeit sind keine anderen Kriterien, wie qualitative oder ästhetische Gesichtspunkte, anzuwenden "(§ 40a, Abs. 1 UrhG)

Business Software Alliance (BSA)

Die Business Software Alliance (BSA) ist ein weltweiter Interessenverband für den Schutz und legalen Einsatz von Software. Dieser registriert eine enorme Schädigung der Wirtschaft in Deutschland, wie nachfolgender Bericht zeigt:

"Zu einem aussichtsreichen Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut IDC in der weltweit ersten Studie über die gesamtwirtschaftlichen Folgen der Softwarepiraterie. Durch eine zehnprozentige Senkung der Piraterierate von derzeit 34 Prozent auf 24 Prozent bis zum Jahr 2006 könnten demnach allein in Deutschland 40.000 zusätzliche Arbeitsplätze in der IT-Branche geschaffen werden. Insgesamt könnten in der deutschen IT-Industrie bis 2006 rund 730.000 Menschen arbeiten.
Steuermehreinnahmen von 4,1 Milliarden Euro und eine Steigerung des Bruttoinlandsprodukts um 18,9 Milliarden Euro* wären weitere Auswirkungen einer Eindämmung von Softwarepiraterie. Ohne diese Entwicklung würde die IT-Branche in Deutschland bis 2006 immerhin von 60,7 Milliarden (Stand 2002) auf 80,4 Milliarden Euro anwachsen. Während bei gleichbleibender Raubkopierate der IT-Markt bis 2006 sich um 32 Prozent auf 94.000 Unternehmen mit 690.000 Mitarbeitern steigern könnte, würde ein Senken des Volumens an illegaler Software ein Wachstum von 41 Prozent bedeuten. Einheimische Unternehmen profitieren von der zehnprozentigen Reduzierung der Piraterierate durch ein Umsatzplus von fast 15 Milliarden Euro. "

SOTEC ist ISO 9001 zertifiziert

Druckversion Druckversion | Sitemap

© SOTEC GmbH | Robert-Bosch-Str. 9, 69514 Laudenbach | Tel.: 06201- 49740 | E-Mail: info@sotec.net | Mo. - Fr.: 8-12 und 13-17 Uhr
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt


Anrufen

E-Mail